Hotel Europa

Hotel Europa
Mollardgasse 19
1060 Wien
Geld
2.8%
Wissen
0%
Sachspenden
0%
Funding: 225 €
Ziel: 8.000 €
Zeit: Fundingende
Was ist unser Ziel? 

Mit dem „Hotel Europa“ geben wir den BewohnerInnen der Stadt Wien ein Werkzeug in die Hand, um ihren Lebensraum aktiv mitzugestalten und ihre Ideen für den öffentlichen Raum zu verwirklichen. Dabei verbindet unser Projekt unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten auf einer Basisgrundfläche von 10 Quadratmetern, wobei diese durch die besondere Konzipierung je nach Art der Verwendung vergrößert werden kann. Auf diese Weise kann das „Hotel Europa“ sowohl als Bühne für zB Musik, Tanz, Lesungen und Performances, sowie als Verkaufsstand für regionale Produkte genutzt werden. Und auch als Arbeitsraum, Erweiterung des privaten Wohnraums oder als mobiler Ausstellungsraum steht dir das Hotel Europa zur Verfügung! 

Das Hotel Europa kann über eine App für die Umsetzung deiner Ideen und Projekt gebucht werden. Diese zeigt dir außerdem an, wo das Hotel gerade verwendet wird. Durch diese Funktion verknüpft unser Projekt online- und offline Beteiligung und dient als eine urbane Schnittstelle, an der die BewohnerInnen der Stadt in einen kulturellen Austausch treten.

Was wird gesucht? 

Um die Baukosten des Hotel Europas decken zu können brauchen wir Deine Unterstützung, denn so ein Projekt verschlingt natürlich Material und Zeit, macht aber auch riesen Spaß und wir freuen uns schon sehr darauf loslegen zu können! Mit 8.000€ haben wir unser Minimalziel erreicht und können so die groben Kosten für den Anhänger, das benötigte Holz, Fenster und die Solaranlage decken. Selbstverständlich wollen wir das Hotel Europa bestens ausstatten, um es für Eure Ideen und Projekte so frei und vielseitig nutzbar wie nur möglich zu gestalten. So können wir mit 10.000€ das Hotel Europa mit einem Beamer, Boxen und der nötigen Elektronik für Innen und Außen bestücken. Alles darüber hinaus gibt uns die Möglichkeit weiter an unserem Projekt zu feilen und die App zu entwickeln. Wir haben noch viel vor und weitere Ideen für das Hotel Europa. Es soll in Zukunft nämlich nicht nur bei einem bleiben!

Symbole
Unsere Unterstützer
9
Ute KalbUte Kalb100.00
Do HuberDo Huber10.00
Anonymer BenutzerAnonym10.00
Katharina DeistingKatharina Deisting30.00
Ella Felber10.00
Anonymer BenutzerAnonym20
Anonymer BenutzerAnonym10.00
Jakob ListabarthJakob Listabarth25
Anonymer BenutzerAnonym10.00
Wo stehen wir?
Fortschritt erreicht
Pionieridee
Fortschritt erreicht
Fundingstart
Fortschritt erreicht
Ziel Funding erreicht
Fortschritt erreicht
Kampagnenende
Fortschritt erreicht
Projektumsetzung
Fortschritt erreicht
Happy Opening
Wie kannst du helfen?
Geldleistungen
Geld

Unterstütze deine Lieblingsprojekte finanziell und sichere dir bei erfolgreicher Umsetzung der Kampagne die besten Belohnungen! Sollte die Kampagne nicht erfolgreich werden, bekommst du dein Geld zurück.

Wissen
Wissen

Du identifizierst dich mit Projekten, weil sie sich mit deinem beruflichen Kontext überschneiden? Oder hast du Ideen, die Projekte vorantreiben könnten? Mit deinem Wissen kann dein Lieblingsprojekt wachsen!

Sachspenden
Sachspenden

Du hast ein Unternehmen oder bist eine Privatperson und möchtest ein Projekt mit Sachspenden unterstützen, Raumpioniere bietet dir diese einmalige Möglichkeit!

Fundingende!

Misch dich ein - Die Stadt gehört dir!

Dein Kommentar 
Über die Pioniere

Wir, Heike und Timotheus sind Studenten, die neben der Universität an eigenen Entwürfen und urbanen Projekten arbeiten. Heike studiert Architektur im Master und arbeitet nebenbei im Architekturbüro. Timotheus studiert Film, Theater und Medienwissenschaften und beschäftigt sich parallel in dem Kollektiv capri.cious mit der Realisierung von Musikvideos oder kuratiert Ausstellungen in Wien. Da wir schon seit Jahren in Wien leben und die Stadt lieben wollen wir natürlich dazu beitragen, dass sich die Stadt stetig weiterentwickelt. 

Aus diesem Gedanken heraus haben wir das Kollektiv Salon Partisan gegründet, mit der Intention das kulturelle und gesellschaftliche Leben Wiens durch internationale Ausstellungen und urbane Projekte zu bereichern. Mit unserem ersten Projekt „Hotel Europa“ möchten wir in diesem Zusammenhang den Menschen in der Stadt ein urbanes Werkzeug in die Hand geben, ihre Umgebung durch das Verwirklichen eigener Ideen und Projekte aktiv mit- und umzugestalten. Die Konzeption und Umsetzung zielt dabei auf breit gefächerte Nutzungsmöglichkeiten ab, sodass das „Hotel Europa“ sowohl als ein mobiler Arbeits- oder Ausstellungsraum, als auch als Pop-Up Store oder Marktstand genutzt werden kann. Dabei soll es aber natürlich nicht bleiben, sodass den Möglichkeiten der Verwendung keine Grenzen gesetzt sind und wir uns über eine stetige Weiterentwicklung des „Hotel Europa“ sehr freuen.